G-Y7LSGRLGE0Winterwanderung auf den Großen Ochsenkopf bei Bolsterlang im Allgäu -
Schließen
Großer Ochsenkopf Allgäu Winterwanderung

Winterwanderung auf den Großen Ochsenkopf bei Bolsterlang im Allgäu

Wo ist der Große Ochsenkopf?

Der Große Ochsenkopf (1662 m) ist in der Nähe von Bolsterlang und liegt zwischen den zwei deutlich bekannteren Gipfeln Bolsterlanger Horn und Riedberger Horn. Er gehört damit zur Hörnergruppe. Die beiden anderen Gipfel sind nicht allzu weit weg, sodass Du zumindest einen der Gipfel mit einer Tour auf den Großen Ochsenkopf verbinden kannst, wenn das Wetter passt und Du fit genug dafür bist.

Großer Ochsenkopf Gipfelkreuz Allgäu Winterwanderung

Allerdings ist gerade die Verbindung mit dem Riedberger Horn sicherlich eher etwas für den Sommer und würde ich jetzt ohne eigene Erfahrung erst einmal nicht für eine Winterwanderung empfehlen.

Aufstieg auf den Bergrücken

Es gibt natürlich mehrere Möglichkeiten für den Aufstieg. Beachte allerdings, dass es in der Gegend mehrere Wald-Wild-Schutzgebiete gibt (siehe Screenshot von Outdooractive*), deren Durchquerung verboten ist. Bitte halte Dich daran.

Schongebiet Bolsterlanger Horn Winterwandern

Einen ausgewiesenen Winterwanderweg nach oben gibt es nicht. Ich bin aus diesem Grund (und um Anstrengung zu sparen) einfach mit der Hörnerbahn hochgefahren.

Lass dich auf jeden Fall nicht davon täuschen, falls unten kein oder sehr wenig Schnee liegt. Ich habe schon mehrmals erlebt, dass der Schnee schnell sehr viel mehr wird. Die Bergstation liegt immerhin auf 1540 m Höhe.

Panorama-Höhenweg Hörnerbahn Allgäu

Wobei es bei dieser Tour noch so war, dass selbst an der Bergstation relativ wenig Schnee lag (siehe Bild), ich später aber durch gut 70 cm und mehr Schnee gestapft bin.

Start auf dem präparierten Winterwanderweg

Zuerst ging ich über den präparierten WinterwanderwegPanorama-Höhenweg„, auf dem man eine größere Runde von 7 km laufen kann. Hier gibt es auch immer wieder Sitzgelegenheiten.

Großer Ochsenkopf Allgäu Winterwanderweg Panorama-Höhenweg

Ich bin dem Weg bis zum Berghaus Schwaben gefolgt. An diesem habe ich ihn verlassen und bin am Haus rechts vorbei. Hier begann der anstrengende Aufstieg.

Großer Ochsenkopf Allgäu Winterwanderweg Panorama-Höhenweg

Aufstieg zum Großen Ochsenkopf

Es ging teilweise steil bergauf. Selbst für eine Wanderung ohne Schnee stand hier ein Schild, dass der Weg nur für geübte Wanderer sei. Hinzu kam, dass die Spur durch den Schnee nicht besonders gut war: Vor mir (heute oder am Vortag) waren hier nur ein Schneeschuhwanderer und eine Person mit Wanderschuhen unterwegs gewesen. Das war aber besser wie Nichts. Trotzdem dachte ich mir, dass ich mal besser meine Schneeschuhe* mitgenommen hätte.

Großer Ochsenkopf Allgäu Winterwanderung

Nachdem ich die steilen 80 Hm bewältigt hatte, war mir auf jeden Fall warm. Das nächste kleine Stück war nun deutlich leichter und ich konnte ein paar Minuten verschnaufen, bevor es zum finalen Aufstieg auf den Gipfel ging.

Großer Ochsenkopf Allgäu Winterwanderung

Nun standen die letzten 80 Hm an, die zum Glück nicht ganz so steil hoch gingen. Zudem waren hier auch bessere Spuren vorhanden. Eine Schneeschuh-Tour hatte sogar eine Spur in Serpentinen angelegt.

Am Gipfelkreuz auf 1662 m war ich wie immer ziemlich glücklich! Selbst wenn die Aussicht sehr eingeschränkt war. Nach ein paar Minuten lockerte sich der Nebel zwar, aber nur wenig später wurde er sogar dichter als beim Aufstieg. Das sollte nun auch so bleiben.

Großer Ochsenkopf Gipfelkreuz Allgäu Winterwanderung

Überall Schnee, der dichte Nebel und die Tatsache, dass ich bis dahin keinem einzigen Menschen begegnet war, machten die Atmosphäre schon besonders.

Großer Ochsenkopf Gipfel Eis Allgäu Winterwanderung

Ich war zwar unter der Woche und eben bei nicht so gutem Wetter unterwegs, hier ist trotzdem insgesamt deutlich weniger los als z.B. am benachbarten Riedberger Horn (siehe mein Bericht dazu).

Varianten für den Abstieg

Großer Ochsenkopf Gipfel Allgäu Winterwanderung

Da es mir nach rund 20 Minuten langsam kälter wurde, brach ich wieder auf. An sich hatte ich mir überlegt, den Rückweg über den Weiherkopf zu gehen, der mit 1665 m ganze drei Meter höher ist. Allerdings sah der Weg auf dem Bergrücken nicht so gut aus und vor allem hatte ich ja keine Aussicht. Von daher entschied ich mich für den gleichen Weg zurück.

Für den Abstieg nutzte ich meine Grödel*, die mir hier zusammen mit meinen Wanderstöcken* und deren Schneetellern gute Dienste erwiesen.

Großer Ochsenkopf Allgäu Winterwanderung

Unten auf dem präparierten Winterwanderweg traf ich dann nach zwei Stunden das erste Mal andere Wanderer, mit denen ich gleich ins Gespräch kam. Das war dann auch wieder Schön.

Bergstation am Bolsterlanger Horn

An der Bergstation gibt es normalerweise einen Imbiss, der bei meinem Besuch jedoch leider geschlossen hatte. Zum Glück hatte ich noch warmen Tee dabei und auch etwas zu Essen, sodass ich mich hier ein bisschen ausruhen konnte, bevor es mit der Bergbahn wieder hinunter ging.

Bergstation Hörnerbahn Bolsterlang Winterwanderung

Es gab zwar noch die Option von hier aus auf das Bolsterlanger Horn (1586 m) zu steigen, was wirklich nicht weit ist, aber die Sicht war immer noch gleich Null und ich war auch schon einmal auf dem Gipfel gewesen.

ÖPNV

Vom Bahnhof in Fischen kommst Du mit der Buslinie 44 zur Hörnerbahn. Von Sonthofen aus kannst Du auch direkt mit der Buslinie 47 anreisen.

Geführte Wanderung

Du kannst diese oder ähnliche Wanderungen zusammen mit mir unternehmen! Schau dazu gerne unter „Geführte Wanderungen“ nach meinen aktuellen Termin. Noch einfacher ist es meiner Whatsapp-Gruppe (Link führt direkt zu Whatsapp) beizutreten (in der nur Termine veröffentlicht werden) oder mir auf Facebook oder Instagram zu folgen. Die Termine werden jeweils ca. drei Wochen vor Stattfinden veröffentlicht.

*Die Produktlinks sind Affiliate Links. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision erhalte, wenn Du darüber diese Produkte kaufst. Die Produkte sind deswegen jedoch nicht teurer. Falls Du Produkte kauft: Vielen Dank!

Antworten

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind markiert *