G-Y7LSGRLGE0Masserberg: Winterwanderung zur Werraquelle und auf dem Rennsteig -
Schließen
Masserberg Rennsteig Winterwanderung

Masserberg: Winterwanderung zur Werraquelle und auf dem Rennsteig

Wenn man von Coburg aus schnell im „tiefen“ Winter sein will, bietet sich ein Ausflug nach Masserberg im Thüringer Wald an. Hier oben ist das Wetter oft noch ein bisschen winterlicher als sonst wo in der Gegend. Auch heute war das so. Die ganze Fahrt dorthin hatte es nicht geschneit, direkt in Masserberg schon.

Das hatte heute ja aber gut gepasst. Schließlich wollte ich eine Winterwanderung machen. Meine Recherche zu präparierten Winterwanderwegen führte mich auf das Tourenportal des Thüringer Walds. Hier fand ich diese schöne Runde.

Wanderung zur Werraquelle

Start war am großen Parkplatz „Rennsteig“. Von dort aus ist man schnell im Wald und biegt rechts auf den Wanderweg ab, der sich den Weg allerdings mit der Langlaufloipe teilt. Es sind im ganzen Gebiet auch viele Langläufer unterwegs. Allerdings war das nicht störend, da der Weg insgesamt nicht überlaufen war. Möglicherweise lag das jedoch vielleicht auch daran, dass es noch Vormittag war… denn der Parkplatz war später auch deutlich voller als bei meiner Ankunft.

Der Weg führte in sanften Kurven durch den Wald, bis ich irgendwann zu dem Schild kam, das mich rechts vom Weg ab hinunter zur Werraquelle lotste. Als ich an der Werraquelle ankam, war ich ehrlich gesagt etwas überrascht, wie diese aussah. Ich hatte die ganz anders in Erinnerung. Auch die Gastwirtschaft daneben. Auf einem Infoschild las ich dann, dass es zwei Werraquellen gibt! Das wusste ich nicht. Diese hier ist die „echte“ Werraquelle und wurde bereits 1897 gefasst, wohingegen die „falsche“ Werraquelle am Bleßberg erst 1910 gefasst wurde.

Direkt neben der Quelle steht die Werraquell Hütte, die offensichtlich sehr beliebt ist. Sonntags lohnt sich hier eine Reservierung. Innen fanden nicht viele Leute Platz und so wurde es im Außenbereich zusehends voller. Außen kann man nämlich auch sitzen und es gab einen kleinen Stand zur Bewirtung. Es gab unter anderem Bratwurst und ich genoss die Gulaschsuppe. Der Glühwein dazu war sogar mit frischen Orangenscheiben und schmeckte gut.

Zurück über den Rennsteig

Nach dieser Stärkung ging es zurück auf den Rundweg. Oben angekommen sah ich, dass man hier sogar Kutschenfahrten machen kann. Die starten vorne am Parkplatz.

Ich ging natürlich zu Fuß weiter und stieß dann auf den Rennsteig. Kurz danach erschien die Rennsteigwarte, ein 38 m hoher Aussichtsturm. Direkt daneben gibt es mit der Turmbaude eine weitere Einkehrmöglichkeit. Da ich auf dem Turm schon einmal bei einer Rennsteigwanderung war und heute eh keine gute Sicht war, ging ich jedoch weiter Richtung Ausgangspunkt.

Kleine Runde in Masserberg

Ich kam praktisch wieder direkt am Parkplatz raus, wollte aber noch eine kleine Runde durch den Luftkurort drehen. In der Mitte des Orts gibt es noch mal einen kleinen Parkplatz, von dem aus man normalerweise eine ganz gute Sicht hat, aber das war heute natürlich nicht so. Ich blieb hier darum nur kurz stehen und ging weiter zur Kirche, die ich mir noch nie angesehen hatte.

Die Bergkirche stammt aus dem Jahr 1883 und ist wirklich einen Besuch wert. Sie steht schön schlank da und ist, wie die meisten Häuser in Masserberg, mit Schieferplatten verkleidet. Das Innere ist schlicht, hat aber Stil und die Empore lässt die Kirche innen noch etwas repräsentativer wirken.

ÖPNV

Mit dem Werrabus zur Haltestelle „Masserberg“.

Tipps für Kleidung, Ausrüstung, Planung usw.

Wenn Du noch keine oder wenig Erfahrung mit Winterwanderungen hast, dann schau dir gerne meine Artikel mit zahlreichen Tipps dazu an:

Geführte Wanderung

Du kannst diese oder ähnliche Wanderungen zusammen mit mir unternehmen! Schau dazu gerne unter „Geführte Wanderungen“ nach meinen aktuellen Termin. Noch einfacher ist es meiner Whatsapp-Gruppe (Link führt direkt zu Whatsapp) beizutreten (in der nur Termine veröffentlicht werden) oder mir auf Instagram zu folgen. Die Termine werden jeweils ca. drei Wochen vor Stattfinden veröffentlicht.

Antworten

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind markiert *